Snapchat Moderation, Durchsetzung und Einsprüche

Erklärungsreihe zu den Community-Richtlinien

Aktualisiert: August 2023

Wir bei Snapchat haben uns verpflichtet, die Sicherheit zu verbessern und gleichzeitig die Datenschutzinteressen unserer Community zu respektieren. Wir verfolgen einen ausgewogenen, risikobasierten Ansatz bei der Bekämpfung von Schäden: Wir kombinieren transparente Moderationspraktiken für Inhalte, eine konsistente und gerechte Durchsetzung und eine klare Kommunikation, um uns für die faire Anwendung unserer Richtlinien zu verpflichten.


Moderation von Inhalten


Wir haben Snapchat mit Blick auf die Sicherheit entwickelt, und dieses Design ist entscheidend, um die Verbreitung schädlicher Inhalte zu verhindern. Snapchat bietet keinen offenen News-Feed an, in dem ungeprüfte Herausgeber oder Einzelpersonen die Möglichkeit haben, Hass, Falschinformationen- oder gewalttätige Inhalte zu verbreiten. 

Neben diesen Design-Sicherheitsvorkehrungen verwenden wir eine Kombination aus automatisierten Tools und menschlicher Überprüfung, um unsere öffentlichen Inhalte zu moderieren (wie Spotlight, Öffentliche Storys und Snap Maps) – bestehend aus Tools für maschinelles Lernen und dedizierten Teams aus echten Personen – um potenziell unangemessene Inhalte in öffentlichen Posts zu überprüfen. 

So werden beispielsweise auf Spotlight, wo Kreatoren kreative und unterhaltsame Videos einreichen können, um sie mit der breiten Snapchat Community zu teilen, alle Inhalte vor der Verbreitung automatisch von künstlicher Intelligenz überprüft. Sobald ein Inhalt eine größere Anzahl von Zuschauern erreicht, wird er von menschlichen Moderatoren geprüft, bevor er die Möglichkeit erhält, ein großes Publikum zu erreichen. Dieser mehrstufige Ansatz bei der Moderation von Inhalten auf Spotlight verringert das Risiko der Verbreitung von Falschinformationen, Hassreden oder anderen potenziell schädlichen Inhalten und fördert zudem eine unterhaltsame, positive und sichere Erfahrung für alle. 

Ebenso unterliegen redaktionelle Inhalte, die von Medienunternehmen erstellt wurden, wie z. B. Herausgeber-Storys oder Shows, einer Reihe von Inhaltsrichtlinien, die die Verbreitung von Falschinformationen, Hassreden, Verschwörungstheorien, Gewalt und vielen anderen Kategorien schädlicher Inhalte verbieten. Diese Partner unterliegen hohen Standards für Sicherheit und Integrität. Darüber hinaus verwenden wir proaktive Technologien zur Erkennung von schädlichen Inhalten auf anderen öffentlichen oder öffentlich sichtbaren Oberflächen – wie z. B. Storys –, um schädliche Inhalte zu identifizieren. Außerdem verwenden wir Schlüsselwortfilter, um zu verhindern, dass schädliche Inhalte (wie z. B. Konten, die für illegale Drogen oder andere illegale Inhalte werben) in den Suchergebnissen erscheinen. 

Auf allen unseren Produktoberflächen können Nutzer Konten und Inhalte auf mögliche Verstöße gegen unsere Community-Richtlinien melden. Wir machen es Snapchattern leicht, eine vertrauliche Meldung direkt an unser Vertrauens- und Sicherheitsteam zu senden: Unser Team ist darauf geschult, die Meldung zu bewerten, geeignete Maßnahmen gemäß unseren Richtlinien zu ergreifen und die meldende Partei über das Ergebnis zu informieren – in der Regel innerhalb weniger Stunden. Weitere Informationen zum Melden schädlicher Inhalte oder Verhaltensweisen findest du in dieser Ressource auf unserer Supportwebsite. Hier erfährst du auch mehr über die Bemühungen zur Erkennung und Entfernung schädlicher Inhalte und zur Förderung des Wohlbefindens und der Sicherheit auf Snapchat.



Richtliniendurchsetzung bei Snap

Wir bei Snap legen großen Wert auf eine konsequente und faire Durchsetzung unserer Richtlinien. Aus diesem Grund berücksichtigen wir bei der Festlegung der angemessenen Sanktionen für Verstöße gegen die Community-Richtlinien eine Kombination von Faktoren. Die wichtigsten dieser Faktoren sind die Schwere des Schadens und etwaige frühere Verstöße des Snapchatters.

Wir verfolgen einen risikobasierten Ansatz, um die schwersten Schäden von anderen Arten von Verstößen zu unterscheiden, die möglicherweise nicht den gleichen Schweregrad erreichen. Für Informationen über unsere Durchsetzung in Bezug auf schwere Schäden und die Arten von Verstößen, die in diese Kategorie fallen, haben wir diese Ressource erstellt.

Konten, bei denen wir feststellen, dass sie hauptsächlich für Verstöße gegen unsere Community-Richtlinien oder für das Begehen schwerwiegender Schäden verwendet werden, werden sofort deaktiviert. Beispiele hierfür sind Konten, die in schwerwiegender Weise Mobbing oder Belästigungen, Nachahmung, Betrug, Förderung extremistischer oder terroristischer Aktivitäten betreiben oder Snap anderweitig für illegale Aktivitäten nutzen.

Bei allen anderen Verstößen gegen unsere Community-Richtlinien wendet Snap im Allgemeinen ein dreiteiliges Durchsetzungsverfahren an:

  • Schritt 1: Die verletzenden Inhalte werden entfernt.

  • Schritt 2: Der Snapchatter erhält eine Benachrichtigung mit dem Hinweis, dass er gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen hat, dass seine Inhalte entfernt wurden und dass wiederholte Verstöße weitere Maßnahmen nach sich ziehen, bis hin zur Deaktivierung seines Accounts.

  • Schritt 3: Unser Team registriert einen Strike gegen den Account des Snapchatters.

Ein Strike ist eine Aufzeichnung von Verstößen durch einen bestimmten Snapchatter. Jeder Strike wird von einer Mitteilung an den Snapchatter begleitet; wenn ein Snapchatter über einen definierten Zeitraum zu viele Strikes ansammelt, wird sein Account deaktiviert.

Dieses Strike-System stellt sicher, dass Snap seine Richtlinien konsequent anwendet und Nutzer, die gegen die Community-Richtlinien verstoßen, warnt und aufklärt. Das vorrangige Ziel unserer Richtlinien ist es, sicherzustellen, dass jeder Snapchat auf eine Art und Weise nutzen kann, die unsere Werte und Mission widerspiegelt; wir haben diesen Durchsetzungsrahmen entwickelt, um dieses Ziel in großem Umfang zu unterstützen. 


Mitteilungs- und Einspruchsverfahren

Um sicherzustellen, dass Snapchatter ein klares Verständnis dafür haben, warum eine Maßnahme gegen ihren Account ergriffen wurde, und um eine Gelegenheit zu bieten, das Ergebnis der Durchsetzung sinnvoll anzufechten, haben wir Mitteilungs- und Einspruchsverfahren eingerichtet, die die Interessen unserer Community wahren und gleichzeitig die Rechte der Snapchatter schützen.

Um besser zu verstehen, warum eine Durchsetzungsmaßnahme ergriffen wurde, beachte bitte, dass wir unsere Community-Richtlinien und Servicebestimmungen anwenden, wenn wir bewerten, ob gegen einen Account Strafen durchgesetzt werden sollen. Außerdem wenden wir unsere Community-Richtlinien, Servicebestimmungen und Inhaltsrichtlinien für die Eignung von Empfehlungen an, um Snaps zu moderieren, die in Entdecken und Spotlight veröffentlicht werden.

Für Informationen darüber, wie unsere Einspruchsverfahren funktionieren, haben wir Support-Artikel zu Account-Einspruchsverfahren und Inhalte-Einspruchsverfahren entwickelt.

Wenn Snapchat einen Einspruch gegen eine Account-Sperre gewährt, wird der Zugriff auf den Account des Snapchatters wiederhergestellt. Unabhängig davon, ob der Einspruch erfolgreich ist oder nicht, werden wir die Einspruch erhebende Partei zeitnah über unsere Entscheidung informieren.